SEPTEMBERLESE 2021

MIEZE MEDUSA (Claudia Rohrauer).jpg

Mieze Medusa

Die 1975 geborene Mieze Medusa heißt im bürgerlichen Leben Doris Mitterbacher und lebt nach Stationen in Linz, Innsbruck und London heute in Wien. Sie steht als Rapperin und Spoken Word Performerin seit 2002 auf internationalen Bühnen und hat ihren MC-Namen in die Prosa mitgenommen. Ihr Debütroman „Freischnorcheln“ erschien 2008, seitdem hat sie Prosatexte, aber auch Sammlungen von Poetry Slam Texten und Tonträger des HipHop-Duos „mieze medusa & tenderboy“ publiziert sowie Theaterarbeiten und musikalisch-experimentelle Projekte realisiert. Zuletzt erschien: „Du bist dran“ (2021) im Residenz Verlag, ein Roman, zum Lachen und zum Weinen schön – wie das echte Leben.

 

Drei liebenswerte Außenseiter sind auf der Suche nach ihrem Platz im Leben: die 18-jährige Agnesa, ein Wiener Mädel mit Migrationshintergrund und ohne Schulabschluss, der Computer-Nerd Eduard, den die Midlife-Crisis zum Stalker in den Weiten des WWW macht, und die Feministin Felicitas, die mit 69 immer noch rebellisch unterwegs ist, mittlerweile allerdings – der Liebe wegen – in der tiefen Provinz. Ihre Wege kreuzen sich und allen wird klar: Gemeinsam geht es besser, auch wenn dabei ein paar liebgewonnene Lügen auf der Strecke bleiben müssen. Als Poetry Slammerin ist Mieze Medusa seit Jahren erfolgreich, nun hat sie einen Roman vorgelegt, der mit Witz, Humor und Herzenswärme und einem ganz eigenen Sound die Stimmen der Gegenwart einfängt.

(Verlagstext)

 

 

„Mieze Medusa verleiht den Stimmen ihrer Figuren Glaubwürdigkeit und schafft damit ein kurzweiliges Portrait dreier liebenswerter Außenseiter.“

 (Sophie Weillandt, ORF ZiB)

 

 

„Es ist ein Wohlfühlbuch, heiter und melancholisch zugleich, herzwärmend und optimistisch (…)“

 (Karin Waldner-Petutschnig, KLEINE ZEITUNG)

www.miezemedusa.com

Gebrauchte Bücher