Septemberlese

PRESSETEXT downloaden

Längst ist die Septemberlese in Langenlois zu einem Fixpunkt im heimischen Festivalreigen geworden. Lesungen und Musik an vier verschiedenen Orten an insgesamt zwei Tagen - so einfach lautet das Konzept dieser jährlichen Veranstaltung. Zum bereits zwölften Mal findet dieses kleine, feine Festival am 22., 23. und 30. September 2018 in Österreichs größter Weinstadt statt.  

Die niederösterreichische Autorin Milena Michiko Flašar, deren letzter Roman „Ich nannte ihn Krawatte" über 100.000 Mal verkauft wurde, sorgt am Samstagabend (22. September) im Weingut Loimer für den Auftakt der diesjährigen Septemberlese und stellt ihren neuen Roman „Herr Katō spielt Familie" vor.

www.milenaflasar.com


 

 

Als zweiter Lesegast wird mit Peter Turrini im Stiegenhaus Langenlois einer der ganz Großen der Österreichischen Gegenwartsliteratur aus seinem breitgefächerten Oeuvre lesen. Turrinis Werke wurden in über dreißig Sprachen übersetzt, seine Stücke werden weltweit aufgeführt. Derzeit wird sein neuestes Stück „Fremdenzimmer" im Theater in der Josefstadt gespielt.

www.turrini.at

 

 

Musikalisch klingt der erste Tag der Septemberlese aus, wenn das Trio Lepschi rund um den bekannten Krimiautor Stefan Slupetzky frech-frivole Lieder im Ursin Haus Langenlois zum Besten gibt.

www.triolepschi.at

 

 

Sonntagvormittag (23. September) um 11 Uhr werden zwei Tiroler im Stiegenhaus (bei Schönwetter im vierzigerhof) für einen fulminanten Abschluss des Festivals sorgen. Der bekannte Theater- und Drehbuchautor Felix Mitterer wird aus der anlässlich seines 70. Geburtstages erschienenen Autobiographie „Mein Lebenslauf" lesen.

www.haymonverlag.at

 

 

 

Der Musiker Christof Dienz wird auf dem neuen alten Instrument Zither Kostproben aus seiner CD „Dienz Zithered" geben.

www.dienz.at

 

 

 

Erstmals wird bei der Septemberlese auch ein Programm für Kinder angeboten. Am Sonntag, den 30. September 2018 liest der bekannte Schriftsteller Franzobel im Ursin Haus Langenlois aus seinen Kinderbüchern „Schmetterling Fetterling" und „Der kleine Pirat".


www.picus.at

www.hanser-literaturverlage.de