LANGENLOISER HERBST

04. bis 27. November 2022

Die Temperaturen werden kühler, die Tage kürzer und die Blätter bunter. Der Herbst ist da und verwandelt auch Langenlois in ein lebendiges Zentrum aus Musik, Kabarett, Literatur und Kunst. Zum 38. Mal wird der „Langenloiser Herbst“ mit seinem abwechslungsreichen Programm den ganzen November lang Jung und Alt in seinen Bann ziehen.

 

Am 04. November um 19.00 Uhr startet die Veranstaltungsreihe im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung EDUARD ANGELI in der Raiffeisenbank Langenlois. Etwa dreißig Werke in unterschiedlichen Formaten sind zu sehen – ein Querschnitt aus der bisherigen Schaffenszeit des Künstlers. Bei der Vernissage, an der Eduard Angeli persönlich teilnimmt, werden der Kunsthistoriker Carl Aigner über den Künstler und sein Werk sprechen. Der Schriftsteller und Journalist Michael Horowitz („Das weite Land der Seele“) wird die Ausstellung offiziell eröffnen. Die musikalische Umrahmung besorgen Erich Rupp (Piano), Markus Führer (Saxofon) und Christoph Führer (Schlagzeug). Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung lädt die Raiffeisenbank Langenlois zu einem kleinen Imbiss und zu Weinen vom Winzerhof Sax ein.

 

Für ein sonniges Gemüt auch im Herbst, sorgen unter anderem die Kabaretts von Johanna Rieger („Sexy hat kein Ablaufdatum“ am 05. November) und Maschek (am 24. November, bekannt aus „Willkommen Österreich“), das „Ehepickerl“ von Eleonore Neiss (am 06. November), oder die humorvolle Lesung von Mag. Katharina Grabner Hayden („Oh, du fröhliche…!“ am 18. November), die schon auf Weihnachten einstimmt.

 

Renommierte Künstler:innen und qualitätsvolle Amateur:innen sorgen mit einem blätterbuntem Kulturnagebot auf stimmungsvollen Plätzen für ein begeistertes Publikum: der Langenloiser Arkadensaal wird zum Qualitätskino, im Saal der Gartenbauschule zelebriert man eine Weintaufe, oder lauscht den interessanten und spannenden Geschichten am Friedhof in Langenlois rund um Personen, die hier ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. 

Interessante Geschichten hört man auch in den Konzerten von Pia Baresch („Vielleicht… woanders?“ am 13. November) und dem Gemischten Satz (26. November). Ein abwechslungsreiches Musikprogramm zwischen Swing, Jazz, Pop und südamerikanischen Rhythmen, oder doch lieber ein literarisch-musikalischer Abend mit heiteren Texten, klangvoller Musik und den besten Weinen?

Die Stimmung ist locker, die Kulturist:innen auf „Augenhöhe“ mit dem Publikum und der gemeinsame Kulturgenuss im Vordergrund. Auch ein Plauscherl mit den Programmgästen bei einem Gläschen Wein ist keine Seltenheit beim „Langenloiser Herbst“

6_20221014_114012_0001.png
Langenloiser Herbst Folder 2022
Langenloiser Herbst Folder 2022

press to zoom
Seite 2
Seite 2

press to zoom
Seite 13
Seite 13

press to zoom
Langenloiser Herbst Folder 2022
Langenloiser Herbst Folder 2022

press to zoom
1/16